Home Mitwirkende

Zuschauer-Briefe
 

                            en français

 

 

Liebe Barbara Scheck, lieber Peter Tiefenbrunner,
heute hatten wir die Gelegenheit, Ihr Stück "Swing Heil!" in Cuxhaven erleben zu dürfen. Wir möchten Ihnen
ganz herzlich zu der höchst gelungenen Umsetzung eines schwierigen Stoffes gratulieren! Die Wahl der
ästhetischen Mittel und die Reduktion auf das Wesentliche haben aus dem historischen Material ein derart
spannendes, geradezu "knisterndes" Stück werden lassen, dass sogar die vielen Schüler, die ja eigentlich in
einem (auch für den Zugang zu derartigen Stoffen) schwierigen Alter sind, mucksmäuschenstill und gebannt
bis zum Schluss bei der Sache waren.
Sie haben uns ein politisches Theatererlebnis der Extraklasse beschert, von dem wir uns wünschen, dass noch
viele (nicht nur junge) Menschen dieses zu sehen bekommen werden. (Wenn man überlegt, dass die Stadt
Moringen das KZ in seiner 1000-Jahr-Chronik geleugnet hat, sollten auch Erwachsene und die sogenannten "Älteren"
dieses Stück sehen.
Aber ganz abgesehen von der politisch-historischen Dimension: "SwingHeil!" ist richtig gutes Musiktheater.
Die Musiker und Tänzer sind wirklich professionell!
Ihnen allen, Ihren Mitwirkenden und natürlich auch dem Techniker, der eine exzellente Mediengestaltung für das Stück
abgeliefert hat, sagen wir unseren Dank und unsere Anerkennung!

Gisela Gührs, Objektkünstlerin
Dr. Andreas Hoppe, geschäftsführender Professor für Musikpädagogik an der Uni Hildesheim

 

Ein wunderbares Stück! USH, Saarbrücken


Ganz großartige Vorstellung und für mich selbst sehr berührend. MB, Lothringen

Ich bin schon seit 2 Tagen glücklich wegen "Swing Heil". So soll eine Freie Szene Produktion sein.

Chapeau für euch beide! BK, Saarbrücken


Toller Abend. Glückwunsch an alle Beteiligten!!! PL, Homburg

Wir (waren) ganz erfüllt von dem schönen Abend von und mit Euch. Dieses Stück, das Ihr so gut aufgebaut und gespielt habt, bewegt einen doch noch viel mehr als man im Augenblick des Erlebens realisiert. Nämlich dann, wenn man sich die einzelnen Teile noch einmal durch den Kopf gehen lässt und das Ausmaß der Verbrechen an diesen Kindern versteht.
Ihr habt das großartig gemacht, mit der richtigen Balance zwischen den heiteren Aspekten, Musik und Tanz, und dem Elend der Nazi-Zeit.           FS, Mainz

Vielen Dank für euer Stück! Sehr interessantes Thema, sehr chic inszeniert und ich fand die Dame Lisa und der M'sieur Andreas schön inspiriert in ihrem Gesang und Spiel. Ich fand auch wichtig dass viele Junge Leute es erlebt haben.     EB, Sarreguemines

Zuschauer-Feedbacks zu den Vorstellungen am 12.+13.1.2018 Im Schloss Saarbrücken:

Am Freitag habe ich die Veranstaltung "Swing Heil" im Schlosskeller besucht. 
Habe ja selbst schon etliche Veranstaltungen zum Thema Nationalsozialismus auf die Bühne gebracht und war natürlich sehr neugierig. Also: Ich war wirklich sehr begeistert!!!!
Die Story der Hamburger Swing-Jugend ist gut recherchiert und von Peter Tiefenbrunner mir gut ausgewählten Versatzstücken spannend auf die Bühne gebracht worden.
Ich fühlte mich gut informiert und war voller Empathie für die Betroffenen. Und empört über das Geschehene und was den Menschen von den Nazis angetan wurde! Das ist auch den wunderbaren DarstellerInnen zu verdanken. Mit viel Spielfreude und Musikalität wurde da gearbeitet. Danke an Lisa Ströckens, Barbara Scheck, Peter Tiefenbrunner, den Ersatzmann und auch an Ralf Peter als Ersatzsänger.
Und welche eine Wonne, den Musikern zuzuhören!
Besonders hat mir gefallen, dass alle auf der Bühne - auch die Musiker - gut dargestellt haben. Also keine Band im Hintergrund, sondern eben mit dabei. Und dann erst die Tanzeinlagen!
Einfach wundervoll - also vielen Dank an alle. Und wenn sich noch einmal die Gelegenheit bietet: Unbedingt hingehen!  A.S., Musikerin

 

 

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: swingheil@web.de 
Stand: 16. Mai 2017